Garlic – Knoblauch

Small but mighty

The most pungent of the allium family, garlic originated in Central Asia and was already appreciated for its health benefits by Ancient Egyptians & Romans. The upper class in Europe only used it for medical purposes for quite some time as the strong sulfurous smell & taste didn’t convince them until French chefs started incorporating it into dishes like coq au vin. It’s available all year round as the bulb keeps really well dried.

Klein aber fein

Das wohl kräftigste Mitglied der Allium Familie: Knoblauch. Die Knolle stammt ursprünglich aus Zentralasien und war bereits bei den Alten Ägyptern und Römern für seine gesundheitsfördernde Wirkung bekannt. Die Elite in Europa nutzte Knoblauch nur für medizinische Zwecke, da sie der stark schwefelige Geschmack und Geruch abschreckte. Französische Köche fingen nach und nach an Knoblauch in Gerichte wie coq au vin zu integrieren und so begann der unaufhaltsame Siegeszug. Die Knolle ist das ganze Jahr über erhältlich, da sie sich trocknen und somit lange aufbewahren lässt.

Dried soft neck garlic

Sourcing garlic

The garlic we know from the supermarket is mostly the soft neck variety which is quite mild in taste and as the name suggests has a soft „neck“ which is often braided. Hardneck varieties have a more complex flavour and their „neck“ goes through the bulb and is edible too. The soft neck variety lasts a lot longer and dries better but it’s worth trying the hardback variety too. You may have also seen black garlic which is simply garlic that has been roasted until it blackens. It’s much sweeter and has an interesting smokey note to it. Wild garlic is also a delicious alternative as a raw additions to salads. A variety called Elephant garlic, which is technically part of the leek family, is super mild and works well roasted as a whole bulb to be spread on toast.

Knoblauch kaufen

Die Koblauchart, die uns am häufigsten im Supermarkt begegnet ist die milde Softneck. Wie der Name bereits sagt, hat Softneck Knoblauch einen weichen „Hals“ der manchmal auch geflochten wird. Hardneck Sorten haben ein komplexeres Aroma und der „Hals“ zieht sich durch die gesamte Knolle und ist anders als beim Softneck auch essbar. Softneck Sorten halten sich länger, es lohnt sich aber auf jeden Fall Hardneck Sorten auszuprobieren. In speziellen Fachgeschäften ist auch schwarzer Knoblauch erhältlich. Es handelt sich hier lediglich um Knoblauch, der im Ofen geröstet wurde. Er ist viel süßer und hat eine rauchige Note. Wilder Knoblauch, auch als Barläuch bekannt, ist eine leckere roh verzehrbare Variante. Elefantenknoblauch ist eine weitere Sorte, die es sich lohnt zu probieren. Tatsächlich ist sie näher mit Lauch verwandt, weitaus milder als gewöhnlicher Knoblauch und besonders lecker geröstet als Brotaufstrich.

Wild garlic

Useful tips

Garlic should always be kept in a cool and dry place and can be eaten raw and cooked. The skin needs to be removed before enjoying it. It can also be kept in olive oil which has the benefit of flavouring the oil at the same time. Garlic can still be eaten once it sprouts, just cut out the sprout with a sharp knife. To get the most out of garlic, crush it instead of slicing it as it crushes the cell membranes and releases more juice. You used too much in a dish? Try adding something creamy, acidic or sweet to mellow the flavour.

Gut zu wissen

Knoblauch sollte stets an einem dunklen, trocknen Ort aufbewahrt werden und kann sowohl roh als auch gekocht verzehrt werden. Die Haut sollte vor Verzehr immer entfernt werden. Man kann Knoblauch auch durch Einlegen in Öl länger haltbar machen. Ein schöner Nebeneffekt ist dabei, dass das Öl Knloblauchgeschmack erhält. Die Knolle kann auch dann noch werden, wenn sie bereits zu treiben anfängt. Einfach den Trieb mit einem scharfen Messer entfernen. Um das Maximum an Geschmack aus der Zehe herauszuholen, zerdrückt man sie anstatt sie zu schneiden. Auf diese Weise werden mehr Zellen geöffnet und mehr Saft tritt aus. Ihr habt zu viel Knoblauch benutzt? Versucht es doch mal mit einer cremigen, sauren oder süßen Zutat, um den Geschmack etwas abzumildern.

Different cultures, different dishes

Spain: Aioli

Greece: Tsatsiki

Italy: Pasta aglio e olio

Afghanistan: Tschatni-e sir

Syria: Thumih

Korea: Manel zang ajji

How to prepare

  • Oven-roast
  • Pan-fry
  • Pickle
  • Grill
  • Enjoy raw 

Zubereitung

  • Im Ofen rösten
  • In der Pfanne anbraten
  • Einlegen
  • Grillen
  • Roh genießen

Goes well with

  • Aubergine
  • Tomato 
  • Broccoli
  • Chili
  • Onion
  • Cucumber
  • Bell Pepper
  • Courgette
  • Potato
  • Spinach
  • Olive

Passt gut zu

  • Aubergine
  • Tomate 
  • Brokkoli
  • Chili
  • Zwiebel
  • Gurke
  • Paprika
  • Zucchini
  • Kartoffel
  • Spinat
  • Olive

14 thoughts on “Garlic – Knoblauch

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s