Cherimoya

Treasure of the Incas

What looks like a small green dragon egg is actually one of the most expensive fruit in the world. The cherimoya has its origins in South America and was already a popular fruit with the incas who named it Quechua, meaning cold seeds. According to Marc Twain cherimoya is the most delicious fruit on earth, which is of course a very subjective point of view. The fruits flavour has been compared to almost all exotic fruit but none of them really comes close to the creamy white flesh of the cherimoya. A common name for it – custard apple – also points to its creamy sweetness. The aroma is subtle and not too overpowering, making it the perfect choice for even the pickiest eater. It contains a substantial amount of Vitamin C, Vitamin B6 and dietary fibre.

Der Schatz der Inkas

Was aussieht wie ein kleines grünes Drachenei ist in Wahrheit eine der teuersten Früchte der Welt. Die Cherimoya kommt ursprünglich aus Südamerika und war bereits bei den Inkas, die sie Quechua (übersetzt kalte Samen) nannten, eine äußerst beliebte Frucht. Marc Twain bezeichnete sie sogar als die leckerste Frucht der Welt, was natürlich eine subjektive Sichtweise ist. Der Geschmack der Cherimoya wurde bereits mit allen möglichen exotischen Früchte verglichen, jedoch kommt keine so richtig ran an das cremige süße Aroma der Andenfrucht, das einzigartig aber dennoch subtil ist. Auch wählerische Esser können Gefallen an der Frucht finden. Sie enthält eine gute Menge Vitamin C und B6, also auch Ballaststoffe. 

Freshly cut cherimoya

Sourcing cherimoya

Cherimoya are also cultivated in Europe, for example in Portugal. However the fruit bruises incredibly easy due to its soft skin and is therefor difficult to transport. It is often hand-picked for this reason, which also increases the price of the creamy apple. If you are lucky enough to find it, make sure the skin is green without much browning and not too soft yet. In South America you can find ice cream and yoghurt flavored with cherimoya, in Europe the fruit isn’t well-known yet. 

Cherimoya beschaffen

Inzwischen werden Cherimoya auch in Europa angebaut, zum Beispiel in Portugal. Die Frucht bekommt durch ihre dünne Haut jedoch schnell Druckstellen, was den Transport erschwert. Oft wird die Frucht von Hand geerntet, was ihren Preis weiter in die Höhe treibt. Wenn man das Glück hat Cherimoya zu finden, sollte man auf eine grüne Haut mit möglichst wenigen Druckstellen achten, die nicht zu sehr nachgibt bei geringem Druck. In Südamerika findet man manchmal auch Eiscreme und Joghurt mit dem Geschmack der Frucht, hier in Europa ist sie jedoch noch nicht bekannt genug. 

Useful tips

In terms of storage it’s best to keep cherimoya in the fridge as it browns quite quickly when stored at room temperature. Make sure to not put anything on top of the fruit as it bruises so easily. Cherimoya is mostly enjoyed raw with the skin and the seeds removed, as especially the latter are poisonous. One should be cautious consuming the fruit in general as it contains some poisonous compounds. The easiest way to consume the fruit is to cut it in half, scoop out the flesh and remove the seeds. The fruit works especially well with the acidity of citrus fruit to cut through the creamy sweetness, but it also pairs well in exotic fruit salads or shakes alongside mango, papaya or banana.

Gut zu wissen

Was die Aufbewahrung anbetrifft so lagert man Cherimoya am besten im Kühlschrank, da sie bei Zimmertemperatur schnell braun werden. Man sollte auf keinen Fall etwas auf die Früchte legen wegen der empfindlichen Haut. Man isst Cherimoya meistens roh und entfernt Haut und Kerne, da besonders letztere giftig sind. Generell ist die Frucht in geringen Menge zu genießen, da sie minimale Mengen an Giftstoffen enthält. Am einfachsten lässt sich das Obst konsumieren indem man es halbiert und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herausholt und dann die Kerne entfernt. Zitrusfrüchte gleichen die cremige Süße der Frucht besonders gut aus, jedoch passen auch alle möglichen exotischen Obstsorten dazu, zum Beispiel Mango, Banane und Papaya. 

How to prepare

  • Enjoy raw
  • Add to smoothie/shake
  • Use to flavour ice cream or any cream based dish
  • Add to fruit salad

Zubereitung

  • Roh genießen
  • Zu Smoothies und Shakes hinzufügen
  • Zum aromatisieren von Eiscreme und andere sahnebasierte Dessert nutzen
  • Zu Obstsalaten hinzugeben

Goes well with

Passt gut zu

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s