Prickly Pear – Kaktusfeige

This fruit may not look like something you’d add to your smoothie but its sure worth giving it a try. Prickly pears, also known as cactus fruit or nopales originated in the Americas but can now be found in places with hot climate all over the world. Botanically they are categorized as berries, in terms of taste they can resemble melons, depending on the variety. Native Americans and Mexicans already appreciated their medicinal properties and used them to treat burns and help with indigestion. They contain vitamin C and B as well as a good amount of calcium and magnesium.

Diese Frucht sieht vielleicht nicht wie eine klassische Smoothie-Zutat aus, es lohnt sich jedoch zuzugreifen. Kaktusfeigen kommen ursprünglich aus Amerika, sind heute auf der ganzen Welt verbreitet, wo ein heißes Klima herrscht. Botanisch gesehen gehören sie zur Familie der Beeren, geschmacklich erinnern sie ein wenig an Melonen. Amerikanische und mexikanische Ureinwohner nutzten die Frucht bereits vor Jahrhunderten, um Verbrennungen und Verdauungsprobleme zu behandeln. Kaktusfeigen enthalten Vitamin C und B, als auch Kalzium und Magnesium.

Prickly pear varieties

The most common variety is the Indian fig, usually a yellow-orange or greenish-coloured fruit with a refreshing sweetness to it. You can also find purples varieties, the most common one being Santa Rita. Both varieties are sweet and, because of their high water content, very refreshing. The Mexican variety Xoconostle has a much more sour taste and is often used for salsas and as a spice. Prickly pears are usually harvested at the height of summer, when they have developed the best flavour. In some countries you can find them as jams, jellies or even in pickled form.

Kaktusfeigensorten

Die bekannteste Sorte ist die des echten Feigenkaktus, welche entweder orange oder gelb-grün sind mit einem erfrischend süßem Aroma. Lila Sorten, wie zum Beispiel die Santa Rita sind ebenfalls ein Genuss. Alle Kaktusfeigensorten haben einen hohen Wasseranteil und sind deshalb vor allem im Sommer ein idealer Snack. Die mexikanische Sorte Xoconostle hat einen weitaus saureres Aroma und wird gerne für Salsas und Dips verwendet. Kaktusfeigen werden im Hochsommer geerntet, wenn Sie das volle Aroma erreicht haben. In manchen Ländern findet man auch Marmelade, Pudding oder sogar eingelegte Kaktusfeigen.

Useful tips

Usually cactus fruit have already had their thrones removed by the time you buy them in store so good need to worry about the prickly aspect. Store them in the fridge, as they are best enjoyed cold. Before eating them the skin needs to be removed, as it’s not palatable. The seeds are edible and while they are a little crunchy, don’t let that deter you. The seeds are so times also used to make flour. The leaves of the prickly pear are also edible and mixed with aloe leaves, can make a healthy and refreshing drink. Prickly pears are mostly enjoyed raw and can be added from anything to smoothies, cold soups, refreshing drinks and in Mexico they are even added to tacos. In Malta a liqueur named bajitra is made from the fruit. 

Gut zu wissen

Normalerweise werden die Stacheln der Kaktusfeige vor dem Verkauf entfernt, man braucht sich also keine Sorgen beim Verzehr zu machen. Am besten bewahrt man sie im Kühlschrank auf, da sie gekühlt am besten schmecken. Die dicke Haut sollte vor dem Genuss entfernt werden, da sie ungenießbar ist. Die Samen sind zwar ein wenig hart, aber absolut essbar. Sie werden manchmal zu Mehl weiterverarbeitet. Die Blätter der Pflanze sind ebenfalls essbar und können in Kombination mit Aloe Vera Blättern zu einem gesunden Drink gemischt werden. Kaktusfeigen werden meistens roh genossen und kann zu Smoothies, Kaltschalen, erfrischenden Getränken hinzugefügt und sogar als Füllung für Tacos genutzt werden. In Malta wird aus der Frucht ein Likör mit dem Namen Bajitra hergestellt.

How to prepare

  • Enjoy raw
  • Add to smoothies and other refreshing drinks
  • Use to make jams and jellies
  • Add to soups and salads 
  • Add to tacos
  • Pickle
  • Use for dips and salsas
  • Use for deserts

Zubereitung

  • Roh genießen
  • Zu Smoothies und anderen erfrischenden Getränken hinzugeben
  • Marmeladen und Pudding daraus herstellen
  • Zu Suppen und Salaten hinzugeben
  • Zu Tacos servieren
  • Einlegen
  • Für Dips und Salsas nutzen
  • Für Deserts nutzen

Goes well with

Passt gut zu

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s