Okra

Lady Fingers

This vegetable is believed to have originated in Ethiopia and is also known as lady fingers. Botanically okra is related to hibiscus and cotton. If you are curious about the taste though, green beens probably come closest. The vegetable is enjoyed in many places across the world, including India, the Middle East and the USA as well as plenty of African countries. It’s often used as a thickening agent for soups and stews but can be used in lots of different ways. During war time okra seeds were even used as a substitute for coffee beans.

Die Hibiskusfrucht

Man nimmt an, dass dieses Gemüse ursprünglich aus Äthiopien kommt. Botanisch gesehen ist Okra mit Hibiskus und Baumwolle verwandt. Wenn ihr euch wundert wie die Schoten schmecken, liegt der Vergleich mit grünen Bohnen wohl am nächsten. Das grüne Gemüse wird auf der ganzen Welt genossen, von Indien, dem Nahen Osten, Amerika und in einigen afrikanischen Ländern. Oft wird Okra eingesetzt um Suppen und Eintöpfe einzudicken, man kann sie jedoch auch anderweitig verarbeiten. Zur Kriegszeit wurden Okrasamen gemahlen und als Ersatz für Kaffeebohnen genutzt.

Processed with VSCO with m5 preset

Varieties

When buying okra try to go for small or young varieties as they tend to be less slimy. Make sure they are firm and have no brown spots. Most commonly okras are long and thin green pods. You can also find white and red varieties though. The latter turn green when cooking though so you might want to use them raw for a salad to showcase its unusual colour. The taste is pretty much the same across all varieties.

Sorten

Beim Kauf von Okra nimmt man sich am besten die kleinen, jungen Exemplare, da sie weniger klebrig sind. Sie sollten fest sein und keine braunen Flecken aufweisen. Die meisten Okrasorten sind grüne längliche Schoten, man kann jedoch auch weiße und rote Sorten finden. Letztere färben sich beim Kochen grün, es empfiehlt sich deswegen sie roh zu verarbeiten, wenn man die Farbe beibehalten möchte. Was den Geschmack anbetrifft gibt es keine allzu großen Unterschiede.

Useful tips

Okras can be enjoyed raw and can also be pickled in a similar manner to cucumbers. Always use a generous amount of salt when preparing the veggie, it can handle it. Young and tender okra leaves are edible too. Clean the pods well before use and if you are trying to get rid of some of the sliminess, soak them in lemon juice of vinegar. The sticky substance is useful for thickening stews and has several health benefits, so it’s worth using its potential. It’s so healthy that some people enjoy okra water, which is just water that is infused overnight with raw okra.

Gut zu wissen

Okra können roh genossen werden und eignen sich auch zum Einlegen. Bei der Zubereitung kann man großzügig mit Salz würzen, das Gemüse verträgt eine große Menge davon. Junge, zarte Okrablätter sind ebenfalls essbar. Man sollte die Schoten gut putzen und wenn einem die etwas schleimige Konsistenz stört, kann man sie zuerst in Zitronensaft oder Essig marinieren. The klebrige Substanz ist ideal, um Gerichte einzudicken und bringt außerdem einige gesundheitliche Nutzen. Aus diesem Grund trinken manche sogar Okrawasser.

Different countries, different dishes

USA: Gumbo

Syria: Bemyeh

Sambia: Delele

Turkey: Zeytinyağlı

How to prepare

  • Enjoy raw
  • Fry
  • Deep-fry
  • Use for stews and soups

Zubereitung

  • Roh genießen
  • Anbraten
  • Frittieren
  • Für Suppen und Eintöpfe nutzen

Goes well with

Zubereitung

5 thoughts on “Okra

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s